Gina Bromá

Nature Photography

0,00 €

(0 )

(0 )

(0 )

Über mich /About me



In meinen Bildern versuche ich dem Betrachter die Natur so zu zeigen, wie ich sie wahrnehme: nicht als Ganzes, sondern in Details. Mein Interesse gilt jenem, was wir jeden Tag sehen und doch übersehen. Das kann eine vertrocknete Distel sein oder die kahlen Zweige eines Strauches, die im frühen Morgenlicht kurz golden aufleuchten.

Mein künstlerisches Motto lautet: 'Achte auf die Details. Sie erzählen die Geschichte.' Nur gelegentlich fotografiere ich Landschaften. Meine alltäglichen Motive finde ich in den Wäldern und entlang der Flüsse meiner bayerischen Heimat. Auch wenn ich meine Reisen auf der Suche nach Naturlandschaften und 'echten' und alten Wäldern ausdehne, bleibt mein Hauptaugenmerk innerhalb der deutschen Grenzen.

Wälder inspirieren mich das ganze Jahr über. Der Frühling fasziniert mit seinen unermesslichen Variationen von Grün, der Sommer mit seinem spektakulären Wechsel von Licht und Schatten. Der Herbst zeigt die Gräser in ihrer vollen Pracht und die tiefstehende Sonne unterstreicht ihre natürliche Schönheit. Der Winter, der die verhüllenden Blätter abstreift und das zuvor Verborgene freilegt: Strukturen und Abstraktes. 

(Und vielleicht ist die Fotografie für mich auch nur eine Ausrede, um das zu tun, was ich am liebsten tue: durch die Natur streunen.)



In my images, I try to show nature to the viewer as I perceive it: not as a whole but in its details. My interest lies in what we see every day but still overlook. This can be a dried up thistle flower, or a shrub’s bare winter branches briefly glowing golden in the early light of the morning.

My artist’s motto is: ‘Pay attention to the details. They tell the story.’ Only occasionally do I photograph landscapes. I find my every day subjects in the woodlands and along the rivers of my Bavarian home. Even though I am expanding my travels in the search for natural landscapes and ‘real’ and ancient forests, my main focus will stay within the German borders.

Forests inspire me all year round. Spring is fascinating with its immeasurable variations of green, summer with its spectacular change of light and shade. Autumn showing grasses in their full glory with the low sun accenting their innate beauty. Winter stripping away the shrouding leaves, exposing the previously veiled: structures and abstracts. 

(And maybe photography for me is just an excuse to do what I love to do: strolling through the nature.)